Was tun, wenn unser Kind getauft werden soll?

Taufe

In der Taufe spricht Gott einem Menschen seine Liebe und seinen Segen zu. Mit dem Akt der Taufe wird der Täufling zugleich in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Meistens werden Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich.

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Dann ist es am einfachsten, wenn Sie Kontakt zu unserem Gemeindebüro (Tel. 8 01 25) oder zu Pfarrer Heinrich (Tel. 44 03) aufnehmen.

Zwei Paten gehören in der Regel zur Taufe. Sie sollen das Kind auf seinem Lebensweg begleiten, zusammen mit den Eltern seine christliche Erziehung übernehmen und ihm helfen, seinen Platz in der Gemeinde zu finden.

Paten können alle getauften Christen werden, deren Kirche der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehört. Evangelische Christen müssen konfirmiert und mindestens 14 Jahre alt sein.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, hat damit das Recht aufgegeben, Taufpate sein zu können. Das hängt mit der besonderen Aufgabe der Paten zusammen, dem Täufling einen Weg in die christliche Gemeinde zu bahnen.

Zuweilen kommt es vor, dass Eltern mit der Taufe ihres Kindes auch die kirchliche Trauung wünschen. Das ist problemlos möglich – sprechen Sie uns einfach an.